Die TEM7A ist allein schon auf Grund ihrer Erscheinung eine interessante Lokomotive, da sie auf zwei 4-achsigen Drehgestellen läuft. Richtig interessant wird diese sowjetische Diesellok aber, da es wohl die einzigen Loks sind, die nach Nordamerika geliefert wurden.

In die USA gekommen sind sie als Kompensation für die Lieferung von Getreide im März 1993, sie sind anscheinend seitdem aber nicht auf amerikanischem Boden im Einsatz gewesen.

Die TEM7A ist eine Weiterentwicklung der TEM7 und wurde seit 1988 in insgesamt 341 Exemplaren gebaut. Sie hat ein Dienstgewicht von 180 Tonnen bei einer Maschinenleistung von 2.000 PS und insgesamt 8 Fahrmotoren.

Bilder der in die USA gelieferten Loks sind u.a. hier zu finden: Scans of TEM7A Russians from Port of Houston 2000

Interessant sind auch die Diskussionen, die man bei der google-Suche findet: TEM7A

Die folgende Abblidung zeigt eine in Russland verbliebene TEM7A, bei der gut die 4 Achsen im Drehgestell zu erkennen sind:

http://www.train-photo.ru/data/media/637/_1621.jpg

aus:
Train-Photo.Ru: ТЭМ7а-0336

Wikipedia: Тепловоз ТЭМ7

Advertisements