Aljoscha wurde zwischen zwei Welten zermalmt

Mit der Geschichte über Aljoscha und den Sapsan spricht die Süddeutsche ein interessantes Thema an – wie fördert die Entwicklung des Hochgeschwindigkeitsverkehrs die Entwicklung eines Landes.

Deutlicher noch als in Deutschland wird an diesem Beispiel nämlich, daß der HGV zwar die Verbindungen zwischen Ballungsgebieten fördert, die Fläche aber völlig ausschließt und damit auch den Trend in immer größeren urbanen Agglomerationen zu wohnen, weiter beschleunigt.

Auf der Strecke bleiben die, die vom Land nicht wegziehen wollen oder können.    

Advertisements