Immer wieder einmal werden Pläne für eine Land- (bzw. Brücken)verbindung zwischen Asien und Amerika geschmiedet. Die Eisenbahn spielt dabei eine entscheidende Rolle, wohl auch, da die durchquerten Regionen bevölkerungsarm aber rohstoffreich sind.

Im Netz stieß ich heute einmal wieder auf einen Vortrag von Dr. Cooper von Cooper Consulting Co. aus Kirkland, Washington, der anlässlich einer Konferenz im Schiller Institute Kiedrich vom 15-16 September 2007 gehalten wurde.

U.a. wird eine mögliche Route der Bahnverbindung von der Baikal-Amur-Magistrale über die Beringstraße nach Alaska und Kanada beschrieben, die auf der folgenden Abbildung dargestellt wird.

Wie zu sehen, ist die Grafik schon etwas älter und ob die Pläne jemals umgesetzt werden wohl fraglich.

über
The Worldwide Strategic Importance of the Intercontinental Rail Corridor Connections Between the Eurasian and North American Land-Bridges

Advertisements