Schon absurd, in Zukunft soll es in Vogelsang nur noch alle zwei Stunden möglich sein, in einen Zug ein oder aus ihm auszusteigen (bezogen auf die Fahrtrichtung), obwohl stündlich Züge durch den Bahnhof kommen.

Bisher kreuzten sich hier die Züge von und nach Templin, wodurch ein Zug auf dem Hausbahnsteig hält, der andere auf einem Inselbahnsteig. Gesichert wurde alles durch den lokalen Bahnangestellten.

Da jetzt aber das elektronische Stellwerk in Zehdenick in Betrieb genommen wird, gibt es niemanden mehr auf dem Bahnhof Vogelsang und die Reisenden dürfen die Gleise nicht mehr kreuzen. Die Bahn AG sieht aber wohl auch keinen Bedarf, dies zu ändern und die Fahrgäste kucken in die Röhre und haben plötzlich ein halbiertes Verkehrsangebot.

Vogelsang wird abgehängt – Züge halten nur noch alle zwei Stunden / Bahn sieht darin offenbar eine Dauerlösung – Märkische Allgemeine – Nachrichten für das Land Brandenburg
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12100010/61129/Zuege-halten-nur-noch-alle-zwei-Stunden-Bahn.html

Advertisements