You are currently browsing the category archive for the ‘Museen’ category.

image

Thüringer Eisenbahnverein in Weimar wir 20 Jahre alt
http://www.tlz.de/startseite/detail/-/specific/Thueringer-Eisenbahnverein-in-Weimar-wir-20-Jahre-alt-1079241333

Nach 20 Jahren sammeln haben die Thüringer eine beachtliche Sammlung zusammengetragen. U.a. gibt es von fast allen DR-Dieselloks ein Exemplar. Auf dem Bild zu sehen ist allerdings der Stolz der DR-Dampflokflotte BR 01.5.

Advertisements
Wriezener Bahn: Sternebeck Richtung Vevais / Wriezen

Wriezener Bahn: Sternebeck Richtung Vevais / Wriezen

In Sternebeck gibt es Bemühungen und erste Anfänge eine Museumsbahn auf Teilstrecken der Wriezener Bahn einzurichten, die den Streckenabschnitt hinunter bis Vevais befahren soll. Auf der Karte ist dies der etwas dunklere Abschnitt. Die letzten Züge im östlichen Bereich der Wriezener Bahn fuhren bis Dezember 2006 aus Berlin kommend über Werneuchen bis Tiefensee. Zwischen Tiefensee und Wriezen war allerdings schon seit dem 18. April 1998 Schluß mit dem Personenverkehr. Heute fahren zwischen Tiefensee und Sternebeck Draisinen.

Das Projekt hätte, wenn es denn irgendwann einmal richtig starten würde, durchaus seinen Reiz, da es doch den landschaftlich schönsten Teil der Wriezener Bahn beinhaltet. Allerdings ist ein reiner Inselbetrieb ohne Anschluß an die große Welt sicher auch nicht optimal. Der Weg nach Wriezen ist aber seit dem Bau der neuen B167 versperrt, da der Bahndamm durch den Straßendamm überschüttet wurde, ohne eine Durchfahrt für die Bahn zu lassen und der Weg über Tiefensee bis nach Werneuchen ist weit.

Der Verein hat seit 2005 / 06 zwei Triebfahrzeuge und ist somit betriebsfähig.

Weitere Infos zur Museumsbahn: Museumsbahn Sternebeck

Die Region rund um die Ortschaft Minas de Riotinto ist stark durch den jahrhundertlangen Bergbau geprägt. Dies wird auch deutlich beim Blick auf ein Satellitenbild wie z.B. bei Google-Maps: Minas de Riotinto

Der Bergbau hat seine Bedeutung in den letzten Jahren stark eingebüßt, statt dessen spielt der Tourismus heute eine Rolle. Als Teil des Parque Minero de Riotinto gibt es auch eine Museumseisenbahn, mit der die Region erkundet werden kann.


aus: Ferrocarril de Riotinto

In Riotinto liegen auch die Wurzeln eines der größten Bergbaukonzerne unserer Zeit: Rio Tinto Group.

Gestoßen bin ich auf die Museumseisenbahn über ein DSO-Posting von NThusiast, der ein aktiver Youtube-Filmer ist.

Einige weitere Videos sind auf youtube unter folgendem Link zu finden: Ferrocarril Minas de Rio Tinto

Als Pingelheini wird die Kleinbahnstrecke Bremen-Thedinghausen vom Volksmund genannt. Die Linie befindet sich im Süden Bremens und heute wird auf ihr durch den Kleinbahn Leeste e.V. Betrieb nach Vorblid der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts betrieben.

An Fahzeugen verfügt der e.V. über zwei Dieselloks, mehrere Donnerbüchsen und auch Güterwagen die zum Transport von Fahrrädern auf der Bahn verwendet werden.

Die diesjährige Saison startet am 1.5., wie der Weser Kurier meldet: Pingelheini startet in die Saison.

Der erste Zug erreichte übirgens am 1. Oktober 1910 Thedinghausen und so sollte in diesem Jahr noch ein großes Fest steigen.


Die Karte stammt von der Homepage des Pingelheini

Auf der Seite gornyonline befindet sich eine Karte der Eisenbahnmuseen Deutschlands. Zu den Museen gibt es Links auf Seiten von Gornyonline und / oder zu den Eisenbahnmuseen.

Die Karte befindet sich hier, die Abbildung zeigt nur einen Screenshot der: Übersichtskarte der Eisenbahnmuseen in Deutschland.

Kategorien

Zähler