Klaus – Modeltog – PIKO og den famøse C4 kondesator

Drehscheibe Online Foren :: 06 – Modellbahn-Forum :: DR 120 300, kleine Wochenendbastelei nach einer Anregung von WL

Auf der Pikohomepage wurde ein Beitrag zur Pressekonferenz 2022 veröffentlicht. Für PIKO ist es mal wieder gut gelaufen.

PIKO Spielwaren GmbH – Pressekonferenz 2022

Sogar dem Spiegel war es eine kurze Mitteilung innerhalb der Corona-News wert:

Die News sind mal wieder breit gestreut. Für TT bestimmt erfreulich die Laminatka, die im letzten Jahr in H0 aufgelegt wurde und für die weitere neue Versionen angekündigt wurden.

Die H0er freuen sich über einiges für die DB und vor allem die neu konstruierte Dampflok Baureihe 93, die es auch als PKP-Lok Reihe Tkt-1 geben wird. Erstaunt hat mich die NOHAB. Dort bin ich auf die Ausführung gespannt, das Modell von NMJ finde ich optisch sehr ansprechend und kaum zu Großserienpreisen zu toppen. Nur das Gewicht fand ich etwas gering.

Für H0 gab es für mich ansonsten zum Glück mal nicht ganz so viel. Einige Taigatrommeln bzw. Sergejs werden wohl zu mir kommen und der schon 21 angekündigte EN52. Und vielleicht auch die 151 der HSL

Was ich noch schön fand, waren die Lego-Klemmwagen. Die kann ich auf jeden Fall gebrauchen. Den Klemmbausteinewagen gibt es übrigens auch für die Gartenbahner.

Für G hatte ich eigentlich mit einer Taigatrommel gerechnet. Aber für die Gartenbahner kommt u.a. eine Dampflok BR 94.5 und auch einen Meßwagen wird es für Spur G in Zukunft geben.

Die Firma Heißwolf beendet die Produktion von Modellbahnzubehör. Am bekanntesten waren wohl die Heißwolf-analog-Regler, die in Zukunft bei tams Elektronik GmbH https://tams-online.de/ zu finden sein werden.

Am analogen mag ich das unkomplizierte Inbetriebnehmen von Loks. Raufstellen, Regler an und los geht es. Im Betrieb finde ich digital manchmal besser, vor alle, wenn man gerade keine feste Anlage hat. Da hat es Vorteile, wenn man z.B. mit mehreren Loks fahren will oder sogar mit mehreren Mitspielern. Licht und Soundspielereien sind auch ganz nett, aber zur Not auch entbehrlich.

Insofern fände ich es schade, wenn es die Regler nicht mehr geben würde, könnte damit aber klarkommen. Richtig schade fände ich aber, wenn die Hersteller keine analogen Grundmodelle mehr herstellen würden, so wie es ESU, TRIX und Märklin vormachen. Es ist nicht nicht nur eine Frage des Preises, aber auch.

Drauf gestoßen bin ich über eine wild ausufernde Diskussion bei DSO, die die in den Köpfen (vor allem von Digitalbahnern) teilweise existierenden Gräben zeigt:

Drehscheibe Online Foren :: 06 – Modellbahn-Forum :: Fa. Heißwolf beendet Produktion und Versand https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,9959560,9959560

Die Börsen-Zeitung erklärt am Beispiel der durch Niederbarnimer Eisenbahn ab 2024 in Nordost-Brandenburg eingesetzten Siemens Mireo B+ das Leasing von Bahnfahrzeugen und den theoretischen Vorteil für Betreiber und Besteller:

Alpha Trains ist eine auf Schienenfahrzeuge spezialisierte Leasinggesellschaft aus Luxemburg, die zudem einen Eigenkapitalanteil beisteuert. Die Zweckgesellschaft wird Eigentümerin der Züge, die sie an die NEB verleasen wird. Die NordLB agiert als Arrangeur und Agent der Finanzierung.

Diese Leasingstruktur macht die Finanzierung der Züge unabhängig von der Laufzeit des Betreibervertrages, den die NEB im Sommer mit dem V

erkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) für zwölf Jahre ab Dezember 2024 geschlossen hat.

In Deutschland schreiben die öffentlichen Verkehrsgesellschaften – wie der VBB – den von den Bundesländern mitfinanzierten Betrieb des Schienen-Regionalverkehrs regelmäßig für 10-15 Jahre europaweit aus, um Wettbewerb unter den Anbietern

herzustellen.

Der VBB kann am Ende der Laufzeit die Verkehrsleistung neu ausschreiben. Wer auch immer dann den Zuschlag erhält, kann den über insgesamt 24 Jahre durchfinanzierten Leasingvertrag und die Züge weiter nutzen. Dies senkt die Kapitalkosten der Bieter im Ausschreibungswettbewerb. Das wiederum führt zu
niedrigeren Angebotspreisen zugunsten der Bundesländer. Der VBB handelt dabei im Auftrag der Bundesländer Berlin-Brandenburg und garantiert ab der Betriebsphase

der Züge ab Dezember 2024 die Bedienung der Leasingkosten aus den Ticketeinnahmen.

OTS: KfW IPEX-Bank / Batterie-Antrieb statt Diesellok: EIB, KfW IPEX-Bank und … | Börsen-Zeitung


Top-Beiträge

Kategorien

Zähler