You are currently browsing the tag archive for the ‘Bayern’ tag.

Beim Stöbern im Sichtungsarchiv von DSO stieß ich auf interessante Bilder aus Nordostbrandenburg. Nicht nur der Güterzug vom Karfreitag auf der Bahnstrecke Eberswalde-Frankfurt (Oder) (vermutlich nördlich von Wriezen aufgenommen) erstaunte, sondern die anderen Triebwagenbilder von ODEG und DB AG gefielen mir auch sehr gut.

Neben der Bahnstrecke Eberswalde-Frankfurt (Oder) wurden auch die Strecken Eberswalde-Joachimsthal, Angermünde-Szczecin, Frankfurt (Oder) – Beeskow – Königs-Wusterhausen, Frankfrut (oder) – Fürstenwalde – Erkner und die Bahnhöfe Wriezen, Frankfurt (Oder) und Gubin und auch ein Besuch bei der Straßenbahn in Woltersdorf erfolgte.

Den Fotografen zog es dann noch in das Pegnitztal, wo es wieder viele Ludmillas vor Güterzügen und einige rote Triebwagen zu sehen gab.

2 Wochen Osterferien, viel Diesel aber auch E [sehr viele Bilder]

Das zeigt die Ludmilla mit dem Güterzug.

Nachdem ich ein Paar Tage nicht bei railomotive.com vorbei geschaut hatte, fand ich heute gleich mehrere interessante Artikel.

Im Beitrag: Stadler Pankow flirtet erfolgreich mit Veolia vom 7. März wird über die Lieferung von 35 elektrischen Triebzügen für das „E-Netz Rosenheim“ durch die Stadler Pankow GmbH an die Veolia Verkehr Regio GmbH berichtet.

Stadler Pankow spricht dabei in der Pressemitteilung, die mit Datum 8. März auf der homepage von Stadler zu finden ist, volgendermaßen vom Auftrag: Größter Auftrag in der Geschichte der Stadler Pankow GmbH – Stadler liefert 35 FLIRT Triebzüge nach Bayern.

Die 3-teiligen Flirts sind 107m lang und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Am 21. März erschien ein Interview mit der Leiterin für Metro-Fahrzeuge bei Siemens Mobility aus Wien, Sandra Gott-Karlbauer: Das Interview: Was ist Besonderes dran am Siemens Inspiro?, bei dem auch die Kommentare durchaus interessant sind.

Und am 23. März wurde innerhalb der Meldung: Kölner Dieselnetz geht Ende 2013 an DB Regio Rheinland) auch der neue Lint 81 von Alstom gezeigt und etwas vorgestellt. der Link zum Datenblatt funktionierte leider nicht.

Die beiden Abbildungen stammen von den jeweiligen herstellern und wurden auch in den Beiträgen verwendet.

image

Bild: Das 1898 errichtete Bahnhofsgebäude von Champ, Quelle: Stadtarchiv

„Dös neimodische Zeug do taugt nix!“ soll eine Zuschauerin am 7. Januar 1861 ausgerufen haben, als der erste Zug aus Schwandorf nach Cham einfuhr.

Das Zitat stammt aus einem Artikel der Mittelbayerischen zum 150-jährigen Bestehen des Chamer Eisenbahnanschlusses. Im Artikel wird basierend auf Ausführungen des Stadtarchivars Timo Bullemer vor allem auf die Schwierigkeiten bei der Errichtung der Bahnverbindung nach und kurz auf den Ausbau der Eisenbahn rund um Cham eingegangen.

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10059&pk=623293&p=1

Die Frankenpost berichtet über die Unterschiede im Bahnverkehr in Tschechien, Oberfranken und Sachsen. Während bei den Tschechen bis in die höchsten Erzgebirgslagen alles nach Plan läuft, geht bei der DB AG fast alles unpünktlich und einiges garnicht.

http://www.frankenpost.de/nachrichten/regional/ofrbay/art2389,1403060

Die Bahn ist in den letzten Wochen vor allem durch Stuttgart 21 in den Medien präsent und macht dabei vor allem negative Schlagzeilen. Dabei wird teilweise auch betont, daß das dort verbuddelte Geld in anderen Regionen fehlen wird bzw. dort sinnvoller eingesetzt werden könnte. Bei Bahnhöfen in der Fläche zum Beispiel, die Thema in einem Financial Times Artikel sind:

Das deutsche Bahnhofssterben

Kategorien

Zähler