You are currently browsing the tag archive for the ‘Stadler’ tag.

image

Die BVG zeigt die neuen von Stadler entwickelten Triebwagen für die Kleinprofil-U-Bahn vor. Die Triebwagen werden bei Stadler Pankow GmbH am Standort Velten  in Brandenburg produziert.

BVG stellt ersten U-Bahnzug vom Typ IK vor http://www.newstix.de/?session=&site=actual&startentry=0&entmsg=true∣=27518

Der Mobilitätsmanager berichtet darüber, daß der erste KISS für die ODEG jetzt offiziell als RE4 fährt und zeigt dazu dieses Bild des neuen Triebwagens:

ODEG_KISS_Stadler_Tr_05951cdff7

Erster ODEG-KISS jetzt einsatzbereit

Wie die Stadler Pankow GmbH am 15.02.2012 gemeldet hat, wurde der erste von insgesamt 16 elektrischen Doppelstock-Triebzügen des Typs KISS von Pankow nach Velten überführt, um dort in Betrieb genommen zu werden und anschließend Testfahrten zu absolvieren.

Die ODEG wird mit diesen Triebzügen die bisherigen RE-Linien 2 und 4 bedienen. Für die Wartung der Triebzüge sollen die Anlagen in Eberswalde erweitert werden.

Erster von 16 Doppelstockzügen KISS für die ODEG im Testbetrieb KISS wird ab Dezember 2012 im Stadtbahn-Netz Berlin/Brandenburg fahren

ODEG-Vorschau: Neue Verkehre ab Dezember 2012

Seit Dezember befährt die Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) neben den vielen ostbrandenburgischen Linien auch zwei im Westen bzw. Südwesten Brandenburgs und kommt aus den Negativschlagzeilen kaum heraus. Bei den aktuell niedrigen Temperaturen machen die neu von Stadler gelieferten GTW 2/6 von sich reden, da sie sich nicht mehr bewegen lassen.

Die Märkische Allgemeine hat mehrfach darüber berichtet, u.a. in den beiden folgenden Artikeln:

Nach der Pannenserie schickt Odeg die neuen Triebwagen auf das Abstellgleis

Odeg tauscht nach Pannenserie neue Triebwagen aus / Fehlersuche bei Stadler Pankow

Erstaunlich ist für mich, daß diese Probleme nicht auch die GTW 2/6 der DB AG treffen, die ja nicht weit entfernt auch durch Brandenburg düsen. Liegt es am durch die ODEG verwendeten Diesel oder wurden die Triebwagen so weiterentwickelt, daß ein nicht untypischer brandenburger Wintereinbruch schon zu einer besonderen Herausforderung wird?

Der Tagesanzeiger berichtet über verschiedene Privatbahnprojekte aus Tschechien und zeigt dabei dieses Bild von Stadler Rail in Bussnang:


Flirt für den Osten: Wagenfertigung bei der Stadler Rail in Bussnang.
Bild: Keystone

Im Artikel geht es hauptsächlich um den «Leo-Express», der ab Dezember 2012 als privater Schnellzug von Prag über Olomouc nach Ostrava fahren soll. Eingesetzt werden sollen dazu 5 Triebwagen des Typs FLIRT von Stadtler Rail, die hier in einer 160 km/h schnellen Variante verkehren werden. Auf den Seiten von Stadler sind Details zu den Triebwagen allerdings nicht verfügbar: FLIRT.

Die tschechische Leo Express wirbt mit «Swiss made» um Kunden

Kategorien

Zähler